Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Rev & Roll (Animationsserie, SuperRTL, Mo-Fr)

18. August 2020
Rev & Roll (Animationsserie, SuperRTL, Mo-Fr)

Kinder finden's prima

Das Örtchen Fender Bend ist etwas ganz Besonderes, denn jeder Bewohner hat hier einen treuen Begleiter – ein Auto mit seiner eigenen Persönlichkeit. So auch der Junge Rev, der mit seinem verspielten Truck Rumble ein unschlagbares Duo ist. Gemeinsam stellen sie sich jeder Aufgabe, erleben Abenteuer und lernen etwas dazu. Mit von der Partie sind auch immer ihre Freunde, wie zum Beispiel die kluge Avery und ihre Begleiterin Alley, auf die sie sich immer verlassen können. Gemeinsam helfen sie den Bewohnern der Stadt, erkunden die Umgebung oder halten lustige Wettrennen ab. Doch egal, was die Freunde unternehmen, gemeinsam haben sie immer jede Menge Spaß. 

Die pädagogische Orientierung 

3-6 Jahre: Besonders ältere Kindergartenkinder werden von dieser Serie angesprochen. Während die Länge der Episoden von 21 Minuten jüngere Kinder noch überfordern kann, können Vorschulkinder der Serie gut folgen. Sie können sich gut mit der Hauptfigur Rev identifizieren, der neugierig, aufgeweckt und hilfsbereit ist. Ihnen gefällt, dass Rev den Großen helfen kann und für jedes Problem eine Lösung weiß. Auch die zentralen Themen Freundschaft und Hilfsbereitschaft sprechen diese Zielgruppe stark an. Die liebenswerten Autos begeistern durch ihr niedliches Aussehen und ihre unterschiedlichen Tiereigenschaften. 

7-10 Jahre: Für jüngere Grundschulkinder kann die Serie noch attraktiv sein, sofern sie sich für Autos begeistern. Die Gestaltung der Figuren ist ihnen aber meist zu kindlich und die Handlung nicht aufregend genug. 

11-13 Jahre: In diesem Alter kann die Serie nicht mehr überzeugen. Die niedlichen Figuren sind nicht mehr ansprechend für sie und die Handlung nicht spannend genug. 

Ähnliche Sendungen: 

  •  Feuerwehrmann Sam (KiKA)
  •  Ricky Zoom (SuperRTL)
  •  Bob der Baumeister (SuperRTL)
  •  Paw Patrol (SuperRTL)

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2021

Zum Seitenanfang