Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

ARD-Radionacht für Kinder

24. Oktober 2014
ARD-Radionacht für Kinder

Es ist wieder soweit: einmal im Jahr lohnt es sich für Kinder und Eltern wach zu bleiben und gebannt dem Radio zu lauschen – denn im November läuft auch dieses Mal wieder auf zehn Radiokanälen in ganz Deutschland die große „ARD-Radionacht für Kinder“. Das diesjährige Motto des fünfstündigen Live-Programms mit Reportagen, Hörspielen, Comedy, Rätseln und Musik lautet dieses Mal „Flossen hoch“ – es dreht sich also alles um die faszinierende Unterwasserwelt. Auf wen trifft man alles unter Wasser? Wie hören sich die Meeresbewohner an? Und was kann man alles im Ozean erleben? Die kleinen Hörer können sich per Internet-Chat oder Telefon auch an der Sendung beteiligen – und so beispielsweise beim „Mitmach-Abenteuer“ entscheiden, wie die Geschichte einer Walrettungs-Mission enden wird. Vor allem Mädchen und Jungen im Grundschulalter werden dabei viel Spaß am Radioprogramm haben. Die „ARD-Radionacht für Kinder“ läuft am Abend des 28. November ab 20 Uhr. Welche Sender daran teilnehmen sowie weitere Infos erfährt man auf der offiziellen Website www.kinderradionacht.de.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang