Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Anime auf Netflix

21. Februar 2020
Anime auf Netflix

Ab 1.März starten einige Anime-Klassiker auf Netflix. Animes kommen ursprünglich aus Japan. Anders als in Deutschland, gehören Comics (Mangas) und Zeichentrickfilme (Animes) dort zur Alltagskultur und werden von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gleichermaßen konsumiert. Für den europäischen Geschmack sind die Produktionen gewöhnungsbedürftig. Figuren mit ungewöhnlichen Proportionen und riesigen Augen, schnelle Schnitte und eine sprunghafte Handlung können zum Teil irritieren. Außerdem kommen Sagengestalten und Mythen vor, die hierzulande unbekannt sein dürften. Auch drastische Gewalt, Unheimliches und Verstörendes sind keine Seltenheit. Deshalb sollten Eltern vorab prüfen, ob die Animestreifen für ihre Kinder schon geeignet sind. Wer sich ausführlicher mit dem Thema Anime beschäftigen will, dem sei das Filmlexikon von Kinderfilmwelt ans Herz gelegt. Dort gibt es ausführliche Hintergrundinformationen zum Thema Anime.

Highlights für ältere Kinder

Chihiros Reise ins Zauberland (ab 1. März)

In meisterhaften Bildern zeigt der Film die Reise der jungen Chihiro, die sich unversehens in einem geheimnisvollen Märchenreich wiederfindet. Das Mädchen ist eine weibliche Identifikationsfigur, die lernen muss, mit Schwierigkeiten selbständig umzugehen. Dieses Thema ist gerade für Kinder im Schulalter von Interesse. Außerdem ist für sie die Freundschaft zwischen Chihiro und Haku ein wichtiges Element. Für jüngere Kinder bis etwa Mitte des Grundschulalters können einige Szenen beunruhigend oder sogar ängstigend sein. So zum Beispiel, wenn Chihiros Eltern zu Beginn des Films in Schweine verwandelt werden. Für ältere Kinder hat der Film jedoch eine mitreißende Geschichte zu bieten, die selbst Erwachsene in ihren Bann schlagen kann. Daher bietet sich "Chihiros Reise ins Zauberland" besonders als gemeinsames Filmvergnügen für die ganze Familie an.

Das Königreich der Katzen (ab 1. März)

Die junge Haru hat einem Kater das Leben gerettet. Der glücklich Gerettete ist niemand geringerer als der Katzenprinz Lune aus dem sagenhaften Königreich der Katzen. Lune lädt Haru ins Katzenreich ein. Neugierig lässt sich das Mädchen auf die abenteuerliche Reise ein. Bald muss sie aber feststellen, dass das ein Fehler war: Der Katzenprinz will sie zu seiner Frau machen – und sein Vater will sie in eine Katze verwandeln! Nur dank Geschick und Klugheit schafft sie es, den machtgierigen Katzenkönig in die Schranken zu weisen und ins Reich der Menschen zurückzukehren. Für Kinder ab Mitte des Grundschulalters ist die märchenhafte Geschichte spannend und unterhaltsam. Die originelle Handlung und die vielschichtigen Figuren sind liebevoll in Szene gesetzt. Vor allem die Hautfigur Haru hat für Kinder viel zu bieten: Sie ist sympathisch, hilfsbereit und ein bisschen tollpatschig. Im Laufe ihres Abenteuers kann sie ihre anfängliche Unsicherheit überwinden, gewinnt an Selbstbewusstsein und findet letztendlich zu sich selbst.

Das Schloss im Himmel (Netflix)

Sheeta besitzt einen kostbaren Kristall, der nicht nur Schlüssel zu einem geheimnisvollen Schloss im Himmel ist, sondern auch zur Herrschaft über die Welt verhilft. Doch hat Sheeta damit nicht nur Freude: Der fiese Agent Musca und eine habgierige Piratenbande haben es auf das Wunderding abgesehen. Wie gut, dass das Mädchen auf ihren treuen Freund Pazu zählen kann, und gemeinsam gelingt es ihnen schließlich, die bösen Pläne ihrer Verfolger zu vereiteln. Der temporeiche Wettlauf ist voller Überraschungen und spannender Szenen. Dabei wechselt der Film mit seinen atemberaubenden Bildern und seiner stimmungsvollen Musik immer wieder zwischen ruhigen Szenen und Actioneinlagen. Kinder ab Ende des Grundschulalters sind dieser spannenden Geschichte gewachsen und können mitfiebern. Für jüngere Kinder kann das Geschehen zu aufregend werden.

 

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang