Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Eigenwilliger Gruselspaß für Jugendliche: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse

16. Mai 2020
Eigenwilliger Gruselspaß für Jugendliche: Eine Reihe betrüblicher Ereignisse

Die Geschwister Sunny, Klaus und Violet sind am Boden zerstört, als sie ihre geliebten Eltern bei einem mysteriösen Brand verlieren. Ihr neuer Vormund, der zwielichtige Schauspieler Graf Olaf, behandelt die Kinder wie Bedienstete und setzt alles daran, sie unglücklich zu machen. Bald wird den Geschwister klar, dass der gerissene Graf nur hinter dem enormen Erbe ihrer Eltern her ist, und so beschließen sie, sein falsches Spiel zu durchkreuzen. Zwar gelingt es ihnen Graf Olaf zu enttarnen, doch sie werden den gerissenen Schauspieler einfach nicht los: Sobald sie einen neuen Vormund haben, taucht der verkleidete Graf auf, um diesen mit einem fingierten Unfall aus dem Weg zu räumen. Immer mehr Verwandte verlieren die Kinder durch den heimtückischen Graf, bis sie endlich das Geheimnis um den Tod ihrer Eltern lüften können.

Fantasievolles Gruseln für Jugendliche

„Eine Reihe betrüblicher Ereignisse“ ist eine Serienadaption des Streaming-Dienstes Netflix und beruht auf der gleichnamigen Kinderbuch-Reihe von Daniel Handler. Jedem der dreizehn Bücher werden dabei zwei ganze Folgen gewidmet, sodass sich die mysteriöse Erzählung langsam aufbaut und die verwobenen Geheimnisse Stück für Stück ans Licht kommen. Die düstere Atmosphäre und die eigenwillige Stimmung machen die Serie einzigartig, können jüngere Kinder jedoch überfordern. Besser eignen sich die knapp 50-minütigen Folgen deshalb für Erwachsene und fernseherfahrene Jugendliche ab circa 12 Jahren. Sie können mit dem makabren Humor umgehen, und sich genüsslich vor den verschlagenen Charakteren gruseln. Gleichzeitig können sie mit den Baudelaire-Kindern mitfiebern, die mit ihrem Kampfgeist und Mut tolle Identifikationsfiguren abgeben.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang