Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Spuk und Spaß mit "Binny und der Geist"

20. November 2020
Spuk und Spaß mit "Binny und der Geist"

Die 13-jährige Binny ist alles andere als begeistert, als sie mit ihren Eltern in eine baufällige Villa am Stadtrand von Berlin zieht. Viel lieber wäre sie in Hamburg, bei ihren Freunden und ihrer alten Schule geblieben! Und als wäre das noch nicht genug, findet Binny bald heraus, dass es in ihrem neuen Zuhause spukt. Seit nunmehr 100 Jahren treibt dort nämlich der 14-jährige Geist Melchior sein Unwesen – und Binny ist die Einzige, die ihn sehen kann. Das sorgt für reichlich Trubel, denn der launenhafte Melchior bringt Binnys Leben ganz schön durcheinander. Erst als die Teenager gemeinsam ein paar Einbrechern das Handwerk legen, erkennen sie, was für ein gutes Team sie abgeben. Sie beschließen, eine Detektei zu gründen, und lösen dank Melchiors gespenstischen Fähigkeiten und Binnys Klugheit einen Fall nach dem anderen.

Gespenstische Unterhaltung mit kindgerechtem Humor 

Mit ihrem Mut, ihrem Umweltbewusstsein und ihrer Cleverness bietet Binny Kindern ein tolles Vorbild. Gleichzeitig dient sie auch als Identifikationsfigur, denn sie hat nicht nur mit den schrägen Eigenarten des untoten Melchior zu kämpfen, sondern schlägt sich auch mit nervigen Eltern, Schulaufgaben und anderen Teenager-Problemen herum. Besonders Kinder zum Ende des Grundschulalters können sich dadurch gut in das aufgeweckte Mädchen hineinversetzten. Lustig wird es hingegen immer dann, wenn Melchior Binny mit seiner selbstverliebten Art auf die Nerven geht oder den ahnungslosen Menschen wieder mal einen Streich spielt. Am Ende lebt das ungleiche Duo Kindern jedoch immer wieder vor, wie Akzeptanz, Toleranz und Verständnis eine Freundschaft wachsen lassen. Die etwa 25-minütigen Folgen gibt es derzeit beim Streaminganbieter Disney+ zu sehen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2021

Zum Seitenanfang