Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Neu im Kino: Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik

20. Februar 2019
Neu im Kino: Die Winzlinge - Abenteuer in der Karibik

Als der kleine und mutige Marienkäfer heimlich seinem Vater in eine Fabrik folgt, landet er aus Versehen in einer der Versandkisten. Mit Schrecken und großer Angst begreift Papa Marienkäfer, dass sein Sohn gerade weit weg in die Karibik, genauer gesagt nach Guadeloupe verschickt wird. Fest entschlossen ihn zu retten, begibt sich auch der Vater auf die beschwerliche Reise ins Ungewisse. Wie gut, dass schon bald seine Freunde, die scharfsinnige Spinne und die tollkühne Ameise, zu Hilfe eilen, denn auch in der Karibik lauern für einen Marienkäfer unzählige Gefahren: Im Dschungel müssen Vater und Sohn erbarmungslosen Fressfeinden ausweichen. Gleichzeitig soll der Lebensraum der hiesigen Marienkäfer von einem Bauprojekt der Menschen zerstört werden. Wie gut, dass die Insekten zusammenhelfen, denn so gelingt es ihnen, das beschauliche Inselparadies zu retten.

Stummes Staunen

Der charmante Trickfilm vereint imposante Naturaufnahmen mit liebevoll animierten Filmhelden. Dabei wird, wie auch schon im ersten Teil "Die Winzlinge - Operation Zuckerdose“, kein einziges Wort gesprochen. Die kleinen Krabbeltiere verständigen sich durch Gestik, Mimik und Brummlaute, was den Film auch für jüngere Kinder verständlich macht. Allerdings können einige Szenen im tropischen Dschungel kleineren Kindern etwas zu aufregend werden. Ab etwa sechs Jahren aber können Kinder über die beeindruckenden Naturaufnahmen und die wundersamen Abenteuer von Marienkäfervater und -sohn staunen. Neben dem Plädoyer für Teamgeist, den die Insekten beweisen, vermittelt der Film auch eine ökologische Botschaft. Es wird gezeigt, wie Menschen den Lebensraum von kleinen und großen Tieren beschneiden - und das nicht mit erhobenem Zeigefinger, sondern mit Humor und Spannung. Der französische Animationsfilm wird ab dem 21. Februar in deutschen Kinos gezeigt.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang