Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Alice im Wunderland - Kinoerlebnis für Große

25. Mai 2016
Alice im Wunderland - Kinoerlebnis für Große

Ein Wiedersehen mit der pfiffigen Alice im Wunderland gibt es ab dem 26. Mai im Kino zu sehen. Die Mischung aus Real- und Trickfilm ist rasant und komplex in 3D umgesetzt, hat jedoch mit der bekannten Alice aus Lewis Carrolls Buchvorlage nicht viel gemein.

Nachdem Alice die vergangenen Jahre als Kapitänin die Meere bereist hat, kehrt sie durch einen magischen Spiegel in die Unterwelt zu ihren alten Freunden zurück. Dort trifft sie auch den Hutmacher, ihren alten Gefährten, wieder. Der ist sterbenskrank und um ihn zu retten, muss Alice mit der Chronosphäre in die Vergangenheit reisen und dessen tot geglaubte Familie vor ihrem Schicksal bewahren. Bei dem rasanten Wettlauf gegen die Zeit trifft die abenteuerlustige Alice auf Freunde und Feinde in verschiedenen Stadien ihres Lebens. Schnell bekommt sie zu spüren, dass sich die Vergangenheit nicht so einfach verändern lässt und die Zeit ganz eigenen Regeln folgt. Schließlich gelingt es Alice jedoch, den Hutmacher und seine Familie nach einer langen Trennung wieder zu vereinen.

Rasant und komplex – Kino für ältere Kinder

„Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln“ ist ein rasantes Abenteuer, das vor allem durch die eindrucksvollen und gewaltigen Bilder punktet. Hauptfiguren und Grundgeschichte entsprechen zwar der Buchvorlage, doch diese – wie auch schon die Vorgängerversion – der „Alice-Geschichte“ ist erwachsen geworden und in ein neues Gewand geschlüpft. Das macht sich inhaltlich wie gestalterisch bemerkbar. Trotz der ein oder anderen Länge in der Handlung ist die Machart mitreißend: Gerade in 3D kann der Film aus dem Vollen schöpfen und das Publikum regelrecht in die magische Unterwelt hineinziehen. Sensiblere oder kinounerfahrene Kinder kann das jedoch überfordern. Kinder ab zwölf Jahren und darüber hinaus werden bei dem bunten und mitreißenden Abenteuer auf ihre Kosten kommen. Sie dürften den Zeitsprüngen, den intensiven Bildern und der Vorstellung von Zeit als einer Person gewachsen sein.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang