Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Aufregendes Abenteuer bei „Lost in Oz“

28. September 2018
Aufregendes Abenteuer bei „Lost in Oz“

Ein geheimnisvolles Tagebuch stellt das Leben der 12-jährigen Dorothy völlig auf den Kopf: Durch einen Zufall hat sie das Buch in ihrem Haus in Kansas gefunden, wodurch ein magischer Wirbelsturm ausgelöst wurde, der sie zusammen mit ihrem Hund Toto nach Oz bringt, einer fantastischen Welt voller Magie und Zauber! Natürlich möchte sie so schnell wie möglich wieder nach Hause, aber sie hat keine Ahnung, wie sie das schaffen soll. In Oz lernt Dorothy schnell neue Freunde kennen, die ihr helfen wollen. Von denen erfährt sie, dass sie zahllose magische Elemente braucht, um wieder nach Kansas zurückkehren zu können. All diese Elemente zusammenzubekommen ist ein großes Problem, denn ganz Oz befindet sich in einer schrecklichen Magie-Krise. Und dann ist da auch noch eine böse Hexe! Aber Dorothy glaubt fest daran, dass sie alles schaffen kann. Und so beginnt ihr großes Abenteuer, bei dem sie gemeinsam mit ihren Freunden sogar ganz Oz retten kann.

Spaß und Spannung ab sechs Jahren

Die weltberühmte Geschichte des „Zauberers von Oz“ ist in dieser Serie kindgerecht und modern umgesetzt. „Lost in Oz“ hat Kindern ab dem Grundschulalter viel zu bieten! Die spannende Geschichte ist von Anfang an fesselnd und voller Action. Die zauberhaft und bunt animierte Welt von Oz wird Kinder und Erwachsene begeistern. Dorothy ist ein tolles Vorbild, denn selbst in den schwierigsten Situationen gibt sie nicht auf. Dabei meistert sie jede Herausforderung mit viel Cleverness und Mut. Außerdem sind sie und ihre Freunde immer füreinander da und zeigen, dass man gemeinsam alles schaffen kann. Jüngere Kinder könnten die rasanten Abenteuer und die zahlreichen Gefahren durch böse Magie allerdings noch überfordern und ängstigen. Deshalb sollte die Altersempfehlung ab 6 Jahren beachtet werden. Die erste Staffel der Animationsserie ist über Amazon Prime abrufbar und im Abo enthalten.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2018

Zum Seitenanfang