Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Der König kehrt zurück

11. Juli 2019
Der König kehrt zurück

Vor 25 Jahren landete Disney mit dem Zeichentrickfilm „Der König der Löwen“ einen Welterfolg. Nächsten Mittwoch, am 17. Juli, kommt nun die mit Spannung erwartete Neuauflage des Klassikers ins Kino. Diesmal nicht als Zeichentrickfilm, sondern als komplett am Computer entstandener Animationsfilm. Die visuelle Qualität der Neuverfilmung ist wahrlich atemberaubend: Gewaltige Herden durchqueren die Savanne, jedes einzelne Härchen der Tierfelle wiegt sich im Wind, die Landschaft strotzt nur so vor Details und Atmosphäre. Sämtliche Vierbeiner wurden in überwältigender Pracht zum Leben erweckt. Die „Traumfabrik“ Hollywood hat mit diesem Film wahrlich ganze Arbeit geleistet.

Eine Geschichte von Schuld und Wiederkehr

Die Handlung des Originals wurde weitestgehend beibehalten. Der mächtige Löwe Mufasa ist der uneingeschränkte Herrscher der Savanne, seine Regentschaft ist weise und gerecht. Sein Sohn Simba soll einmal König werden, doch ein Mordkomplott des bösen Scar beendet die Idylle. Mufasas niederträchtiger Bruder tötet den Löwenkönig und gibt Simba die Schuld. Von Angst und Schuldgefühlen gequält, flüchtet Simba ins Exil und findet in Timon, dem Erdmännchen, und Pumbaa, dem Warzenschwein, neue Freunde. Nach einigen unbeschwerten Jahren kehrt der junge Löwe zurück, um sich seiner Verantwortung als rechtmäßiger Thronfolger zu stellen. In einem erbarmungslosen Kampf können er und seine Freunde die Schreckensherrschaft von Scar und dessen Hyänenarmee beenden.

Action und Spannung bis zum Schluss

Die Geschichte ist mitreißend und hochemotional in Szene gesetzt. Die überwältigenden Bilder, der imposante Soundtrack und die aufwühlende Geschichte gehen unter die Haut. Für Kinder dürften einige Szenen zur emotionalen Belastungsprobe werden. Zum Beispiel wenn Simba und Freundin Nala zu Beginn des Films im Elefantenfriedhof von blutdürstigen Hyänen attackiert werden. Die Szene, in der Mufasa dem Mordkomplott seines Bruders zum Opfer fällt, ist für Kinder besonders schlimm. Die Urangst, dass ein geliebtes Elternteil zu Tode kommt, setzt Kindern in jedem Alter zu. Mit anzusehen, wie sich Simba für den Tod des geliebten Vaters verantwortlich wähnt, ist selbst für manche erwachsenen Zuseher schwer zu ertragen. Für jüngere Mädchen und Jungen dürfte spätestens an dieser Stelle die Belastungsgrenze überschritten sein.

Für Kinder schwer verdaulich?

Für leichte, unbeschwerte Momente sorgen vor allem Timon und Pumbaa. Das ungleiche Gespann ist stets zu Scherzen aufgelegt und vermittelt Simba ihre Philosophie von der Leichtigkeit des Lebens. Auch in brenzligen Situationen sind die beiden immer für einen Lacher gut. Diese Entspannungsmomente können Kindern helfen, die dramatische Handlung besser zu verdauen. Trotzdem kann Vor- und Grundschulkindern das Geschehen sehr zusetzen. Für Kinder ab etwa zehn Jahren, die bereits einige Filmerfahrung gesammelt haben, dürfte der Film gut verkraftbar sein. Bei jüngeren Kindern sollten sich Eltern darauf einstellen, als Unterstützung und Trostspender zur Verfügung zu stehen. Der König der Löwen hat eine FSK-Freigabe ab 6 Jahren und läuft ab dem 17.07.2019 im Kino.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang