Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Für Vorschulkinder: Dragons - Die jungen Drachenretter

04. Dezember 2020
Für Vorschulkinder: Dragons - Die jungen Drachenretter

Spätestens seit dem Kinoerfolg von „Drachenzähmen leicht gemacht“ stehen Drachen bei Kindern hoch im Kurs. Besonders Grundschulkinder sind von den aufregenden Kinoabenteuern über die Drachenreiter und ihre feuerspuckenden Freunde begeistert. Seit dem Erscheinen von „Dragons – Die jungen Drachenretter“ können sich nun auch jüngere Kinder auf drachenstarke Unterhaltung freuen: Denn auch die Zwillinge Dak und Layla stürzen sich gerne Hals über Kopf in spannende Abenteuer voller Wikinger, Magie und natürlich Drachen! Gemeinsam mit ihren jungen sprechenden Drachenfreunden Schnubbel, Bublser, Schnitti und Flügler haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, Drachen, Menschen und Tieren in Not zu helfen. Und so kommt es immer wieder zu waghalsigen Rettungsaktionen, die die Truppe nur dank Zusammenhalt und Teamwork meistert.

Netflix-Adaption für Fernsehanfänger 

Die Animationsserie „Dragons – Die jungen Drachenretter“ richtet sich gezielt an Kinder ab etwa vier Jahren: Die jungen Protagonisten und unkomplizierten Handlungsstränge sind an den Entwicklungsstand von Vorschulkindern angepasst. Dass die Drachen mit ihren Reitern sprechen, macht es jungen Zuschauern leichter, das Bildschirmgeschehen zu verstehen. Mit Dak und Leyla bietet die Serie dabei sowohl Mädchen als auch Jungen mutige Identifikationsfiguren, die bei ihren Abenteuern viel über den Wert von Freundschaft und Zusammenhalt lernen.

Altersgerechte Unterhaltung bietet auch der Animationsfilm „Dragons – Die jungen Drachenretter: Sing mit mir“. Hier wird die Handlung mit Liedern auflockert, die zum Mitsingen einladen. In dem Spin-Off „Dragons – Die jungen Drachenretter: Odinjul“ dreht sich hingegen alles um Schnee und Geschenke, was sich gut für die kalte Jahreszeit eignet. Mit nur 45 Minuten Filmdauer sind auch die beiden Animationsfilme zur Serie auf ein jüngeres Publikum ausgerichtet. Alle drei Formate sind derzeit beim Streamingdienst Netflix verfügbar.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2021

Zum Seitenanfang