Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Schnelles Vergnügen - Kurzfilme für Kinder

22. März 2020
Schnelles Vergnügen - Kurzfilme für Kinder

Ob animiert oder real, dramatisch oder lustig: Kurzfilme gibt es für Klein und Groß in allen Genres, wie Langfilme im Kino, Fernsehen oder bei Streaminganbietern auch. Im Fernsehprogramm sind Kurzfilme selten zu finden, oft werden sie auf späten Sendplätzen gezeigt - und dann sind es vor allem Angebote für Erwachsene. Kurzfilme haben maximal eine Länge von 30 Minuten, manche dauern zum Beispiel nur 60 Sekunden. Es gibt ganze Festivals, die sich Kurzfilmen widmen: Sie richten sich an Erwachsene, aber auch an Kinder und Jugendliche. Gerade jüngeren Kindern kommen Kurzfilme besonders entgegen: Sie sind übersichtlich, oft ohne Dialoge und setzen nur eine kurze Aufmerksamkeitsspanne voraus. Kurzfilme sind kleine Kunstwerke in sich: Gerade weil sie so kurz sind, sind sie weniger komplex und müssen ihre Geschichten mit wenig Figuren und Aspekten schnell auf den Punkt bringen. Und sie bieten Kindern jede Menge Anregung, sich selbst mal an einem (Kurz-)Film zu probieren.

FLIMMO hat eine Auswahl nach Altersgruppen zusammengestellt:*

Für 3- bis 6-Jährige

  • Als das Nilpferd Sehnsucht hatte: Das Nilpferd hat großes Heimweh nach seiner Heimat Afrika. Deshalb hilft ihm sein Freund Freddy dorthin zu reisen. (Animationsfilm, 8 Min., Vimeo)
  • Der Grüffelo: Eine kleine Maus erfindet einen gruseligen Freund, den Grüffelo, um sich so im Wald vor ihren Feinden zu schützen. Doch plötzlich trifft sie ihn wirklich ... (Animationsfilm, 2009, 27 Min., Amazon Prime, Netflix)
  • Patouille: Ein kleines Kind wird glücklich, indem es durch die Welt läuft und dabei die unterschiedlichsten Phänomene der Natur kennenlernt. (Animationsfilm, 2017, 1 Min., Vimeo)
  • Tiergeschichten – Kurzfilme für Kinder: In jeder der sieben aufeinanderfolgenden Kurzgeschichten wird ein anderes Tier und seine Geschichte vorgestellt. (Animationsfilm, 2018, 30 Min., Amazon Prime)

Für 7- bis 10-Jährige

  • Ab zum Teich – Lea hilft den Kröten auf die Sprünge: Die Überquerung von Straßen kann für Kröten oftmals sehr gefährlich sein. Lea hilft ihnen, gefahrlos über die Straße zu kommen. (Doku, 2016, 9 Min., Mediathek ARD/WDR)
  • Bhavini – Ich will nur tanzen!: Bhavini wächst in ärmlichen Verhältnissen auf, doch gibt ihren Traum Tänzerin zu werden, trotz aller Umstände, niemals auf. (Doku, 2013, 15 Min., YouTube)
  • Der Mond und ich: Hier geht es um einen kleinen Jungen, der in einer schlaflosen Nacht beginnt, voller Faszination mit dem Mond zu tanzen und zu spielen. (Realfilm, 2015, 7 Min., Mediathek ZDF/tivi)
  • Monstersinfonie: Ein mutiges Mädchen, traut sich trotz seiner Ängste in einen Wald und dirigiert dort eine Gruppe von Monstern. Danach sind ihre Ängste wie weggeblasen. (Animationsfilm, 2012, 3 Min., YouTube, Vimeo)

Für 11- bis 13-Jährige

  • The Ball: Das gemeinsame Interesse für Fußball verbindet zwei einsame Kinder miteinander und zeigt, dass es nicht immer Worte braucht, um etwas auszudrücken. (Realfilm, 2010, 11 Min., in Englisch, es wird nur wenig gesprochen und das können ältere Kinder verstehen, YouTube)
  • Emma Turing: Emma ist am liebsten alleine, aber dann lernt sie Nour kennen und eine tiefe Freundschaft entwickelt sich. (Realfilm, 10 Min., YouTube)
  • Nora in New York: Die 13-jährige Nora ist schwerhörig und auf einem Auge blind. Der Film berichtet von ihrem Leben an einer Regelschule und ihrem großen Traum, einmal nach New York zu reisen. (Doku, 2014, 14 Min., Mediathek WDR)
  • Ruby (Realfilm, 6 Min.): Ruby gilt als Außenseiterin in ihrer Klasse, doch sie beginnt sich in die Handys ihrer Klassenkameraden zu hacken und kann plötzlich alles steuern. (YouTube)

* Bei der Suche nach den Kurzfilmen auf YouTube, bitte Titel plus "Kurzfilm" eingeben.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang