Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

„Soul“: Seelen auf Sinnsuche

25. Dezember 2020
„Soul“: Seelen auf Sinnsuche

Joe Gardener ist Musiklehrer in New York. Aber eigentlich träumt der Mittvierziger von einer Karriere als Jazz-Pianist. Als sich endlich eine einzigartige Chance auftut und Joe einen großen Auftritt hat, verunglückt er jedoch. Er fällt ins Koma und liegt im Krankenhaus, während seine Seele im Jenseits landet. Doch weil Joe partout nicht sterben will, bleibt er im „Davorseits“ hängen. Dort wird er zum Mentor für die Seele Nummer 22, die er auf ihren Einsatz auf der Erde vorbereiten soll – was diese wiederum seit Jahrtausenden erfolgreich zu vermeiden weiß. Während Joe verzweifelt versucht 22 zu zeigen, wie großartig es ist, ein Mensch zu sein, stolpern die beiden im „Davorseits“ und in New York von einem Schlamassel in den nächsten … Und es braucht einige Lektionen und Aha-Momente bis Joes und 22s Körper, Seele und Berufung zueinander finden.

Denk- und Gesprächsanlass für Ältere

Die Handlung lässt ahnen: „Soul“ dreht sich um die großen Fragen des Lebens. Wer bin ich? Was macht mich aus? Was ist der Sinn des/meines Lebens? Mit diesen abstrakten und erwachsenen Themen hebt sich der neueste Animationsfilm aus dem Hause Pixar/Disney deutlich von seinen Vorgängern ab. Entsprechend lässt sich der hundertminütige Animationsfilm auch erst mit älteren Kindern schauen – und diskutieren. Die komplexe Geschichte verhandelt Themen, mit denen sich auch Kinder ab etwa elf Jahren im Laufe ihrer Entwicklung auseinandersetzen müssen. „Soul“ bietet hierfür jede Menge positive Anregungen und Diskussionsstoff und ist trotz aller Ernsthaftigkeit auch herrlich komisch. Das macht „Soul“ zu einem sehenswerten Filmabenteuer. Was nichtzuletzt auch an der gekonnten Mischung liegt: Die Animationen sind atemberaubend und voll liebevoller und origineller Details, Wortwitz und Slapstick bringen viele Momente zum Lachen, Musik und Lieder betonen die Handlung und sorgen für die entsprechende Stimmung. „Soul“ ist neu auf Disney+ erschienen.

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2021

Zum Seitenanfang