Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Stranger Things geht in die dritte Runde

19. Juli 2019
Stranger Things geht in die dritte Runde

Seit dem 4. Juli ist beim Streamingdienst Netflix die dritte Staffel der beliebten Gruselserie „Stranger Things“ verfügbar. Wie auch in den vorherigen Staffeln werden die Bewohner von Hawkins von schaurigen Wesen aus einer Parallelwelt tyrannisiert. Bereits nach kurzer Zeit häufen sich die paranormalen Ereignisse und rufen vor allem bei Will und seinen Freunden grausame Erinnerungen an das letzte Jahr hervor. So bleibt den mutigen Jugendlichen nichts anderes übrig, als sich den furchteinflößenden Kreaturen erneut zu stellen.

Horrorserie mit Alptraumpotential

Wie auch in den ersten beiden Staffeln spielt neben dem Gruselfaktor besonders die Freundschaft zwischen den mutigen Kids eine zentrale Rolle. Da die Charaktere in der dritten Staffel ein gutes Stück älter geworden sind, kommt nun auch die erste Liebe hinzu. Diese Themen sind auch für jüngere Zuschauer interessant. Zudem werden Kinder und Jugendliche auch durch die enorme mediale Präsenz auf die Serie aufmerksam. Trotzdem bleibt „Stranger Things“ eine Horror-Serie, die Kindern und Jugendlichen nicht zugemutet werden sollte. Furchterregende Monster, panische Opfer und brutale Gewaltszenen können Kinder ängstigen und sie auch im Traum verfolgen. Auch die über die Episoden andauernde, bedrohliche Stimmung und die Ungewissheit des Paranormalen kann sie überfordern. Deshalb gilt: Stranger Things ist nichts für Kinder.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang