Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Surfen, Liken, Schauen: KiKA-Serien bei Instagram

19. August 2020
Surfen, Liken, Schauen: KiKA-Serien bei Instagram

Bei Kindern und Jugendlichen sind Social Media-Plattformen wie Instagram oder TikTok enorm beliebt. Diesen Trend nutzen auch Kinderfernsehsender wie Disney Channel, KiKA, Nickelodeon und Co., indem sie dort regelmäßig Inhalte zu den sendereigenen Serienformaten veröffentlichen. Das bringt Eltern in eine Zwickmühle: Die Plattformen dürfen erst ab 13 Jahren genutzt werden, bieten aber für Kinder attraktive Inhalte. Am Besten suchen Mama oder Papa Interessantes aus und schauen sich dann gemeinsam mit den Kindern die Inhalte an.

KiKA-Formate auf Instagram

Über das soziale Netzwerk Instagram können nicht nur Privatpersonen Inhalte veröffentlichen, es existieren auch eigene Accounts für Marken, Sportvereine oder Fernsehformate. Darunter finden sich auch Accounts der beliebtesten KiKA-Serien, auf denen junge Fans alles Wissenswerte zur ihrem Lieblingsformat erfahren. Beispielsweise veröffentlicht der Account zur Serie „Schloss Einstein“ Fotos vom Dreh, lustige Outtakes oder Portraits der Jungschauspieler. Spannend ist auch, was die beiden Abenteurer CheckerTobi und CheckerJulian von ihren Reisen mitbringen. Das Format „KIKANINCHEN“ setzt bei seinem Account hingegen eher auf Bastelanleitungen und andere Ideen zur Freizeitgestaltung. In dieser Vielfalt finden Kinder spannende Hinweise, aktuelle Trends und tolle Inspirationen.

Für Eltern gilt: Augen auf!

Auch wenn sich die oben genannten Inhalte speziell an Kinder richten, so tauchen auf Instagram und Co. immer wieder Inhalte auf, die für Kinder ungeeignet sind. Halsbrecherische Mutproben, Falschinformationen und politische Hetze können Kinder verunsichern und fragwürdigen Vorstellungen Vorschub leisten. Selbst bei den kindgerechten Inhalten stößt man immer wieder auf Produktplatzierungen. Eltern sollten ihre Kinder darauf aufmerksam machen und mit ihnen über die Hintergründe und Risiken solch gezielter Werbung sprechen.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang