Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Tierisch-turbulent: "Pets 2"

25. Juni 2019
Tierisch-turbulent: "Pets 2"

Der Animationsfilm Pets geht in die zweite Runde. Mit Pets 2 setzt Universal die Geschichte der pfiffigen New Yorker Haustiere fort, die zusammen jede Menge spannende Abenteuer erleben:

Früher war Hund Max kein Fan von Kindern. Aber als sein Frauchen eines Tages mit Baby Liam nach Hause kommt, ändert sich das schlagartig: Max und Liam werden die allerbesten Freunde! Doch die große Verantwortung, die so ein Baby mit sich bringt, tut Max gar nicht gut, denn er entwickelt sich zu einem überfürsorglichen Angsthasen. Erst bei einem Familienausflug aufs Land kann Max seine Ängste überwinden, und er erkennt, wie viel Mut eigentlich in ihm steckt. Diesen Mut wird Max auch brauchen, denn während seiner Abwesenheit treiben Nachbarshündin Gidget und Häschen Snowball zu Hause nichts als Unfug. Und so staunt Max nicht schlecht, als er bei seiner Rückkehr ein echtes Tigerbaby im Wandschrank entdeckt! Als sich herausstellt, dass Snowball den Tiger aus einem Zirkus befreit hat, beginnt für die Tierfreunde ein nervenaufreibendes Abenteuer. Max und seine Freunde müssen mal wieder fest zusammenhalten, denn es braucht Teamwork, Mut und eine gehörige Portion Glück, um dem rachsüchtigen Zirkusdirektor das Handwerk zu legen.

Rasantes Familienabenteuer

Wie auch im ersten Teil begeistern die gewitzten Einfälle von Max und Co. Kinder und Jugendliche gleichermaßen. Allerdings geht es bei Pets 2 doch etwas hektischer zu: Die vielen actionreichen Szenen mit den rasanten Schnittfolgen halten einige Lacher parat, können aber für jüngere Kindern schnell zu anstrengend werden. Die vereinzelten Schreckmomente werden dabei durch die 3D-Technik zusätzlich verstärkt. Zwar ist der einfache Slapstickhumor für Kinder jeden Alters gut zu verstehen, dennoch bietet der Film nur wenige Entspannungsmomente. Verwirrend - gerade für jüngere Kinder - können auch die vielen, parallel ablaufenden Handlungsstränge sein, die sich erst am Ende zu einer geschlossenen Erzählung vereinen. Kinder ab dem Grundschulalter werden jedoch an den niedlich animierten Tierchen ihre Freude haben und auch Eltern wird die schlagfertige Situationskomik einige Lacher entlocken. Der eineinhalbstündige 3D-Film (FSK: ab 0 Jahren) ist ab dem 27. Juni in den deutschen Kinos zu sehen.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2019

Zum Seitenanfang