Flimmo.tv
Suchen in:
Aktuelles TV-Programm Sendungsarchiv

Über die Macht der Fantasie: "Der blaue Tiger"

26. Juni 2020
Über die Macht der Fantasie: "Der blaue Tiger"

Die neunjährige Johanna kann es kaum fassen: Bürgermeister Nörgler will das komplette Stadtviertel abreißen lassen, um eine Neubausiedlung aus Glas und Beton zu errichten. Dafür soll auch Johannas Lieblingsplatz, der alte botanische Garten, weichen. Zum Glück hat Johanna eine blühende Fantasie und so manches Mal scheinen ihre Zeichnungen und Gedanken zum Leben zu erwachen. Und als sich eines Tages ein blauer Tiger durch die Stadt treibt, weiß das Mädchen: Das muss der Tiger aus ihren Zeichnungen sein. Gemeinsam mit ihrem Freund Mathias beschließt sie, das Tier vor dem Bürgermeister zu beschützen und rettet damit ganz nebenbei auch ihr geliebtes Viertel.

Großstadtmärchen für Grundschulkinder

Der preisgekrönte, tschechische Spielfilm „Der blaue Tiger“ stellt die Macht der Fantasie ins Zentrum. Dabei werden Johannas Fantasiewelt in Form von kunstvollen Zeichentrick-Animationen dargestellt und magische Elemente eingebaut. Besonders Grundschulkinder können sich mit dem mutigen Mädchen identifizieren: Egal, was passiert, Johanna glaubt fest an ihre Vorstellungskraft. Durch sie kann Johanna Dinge verändern und Probleme lösen. Ruhig und in ausdrucksvollen Bildern erzählt der Film, wie sich das Mädchen in einer Welt behauptet, in der es kaum noch Platz gibt fürs Anderssein. Der botanische Garten und der blaue Tiger veranschaulichen dabei auf kindgerechte Weise die Schutzbedürftigkeit der Natur und die Bedeutung von Vielfalt. Kinder lernen, was eine Stadt zu einem nachhaltig lebenswerten Raum macht und wie die Tierwelt durch den Menschen immer mehr bedroht wird. Damit bietet „Der blaue Tiger“ jede Menge Gesprächsanlässe rund um Fantasie, lebenswerten Wohnraum oder Natur- und Tierschutz. Der 90-minütige Spielfilm ist derzeit bei Amazon Prime verfügbar (FSK 0).

FLIMMO bespricht das aktuelle Fernsehprogramm und gibt Tipps zur Fernseherziehung. Bewertet werden Sendungen, die 3- bis 13- jährige Mädchen und Jungen gerne sehen oder mit denen sie als Mitseher in Berührung kommen. Um einen schnellen Überblick zu bieten, sind die Sendungen in drei Rubriken eingeteilt.

Was bedeuten die Rubriken?

Kinder finden's prima

Von Sendungen in dieser Rubrik sind Kinder angetan. Auch wenn nicht alles den Geschmack der Erwachsenen trifft, "Kinder finden's prima".

Mit Ecken und Kanten

Sendungen in dieser Rubrik werden von Kindern gemocht, haben aber auch „Ecken und Kanten“. Sie enthalten Bestandteile, die Kindern nicht nur gut tun.

Nicht für Kinder

Sendungen in dieser Rubrik enthalten Bestandteile, die für Kinder schwer verkraftbar sind. Am besten hält man Kinder davon fern, da sie überfordert, verunsichert oder geängstigt werden können.

 

Copyright © Programmberatung für Eltern e.V. 1997 - 2020

Zum Seitenanfang